Die DMEXCO 2018 - Unser Rückblick

| Katharina Höwische

Auch wir waren dieses Jahr auf der Digital Marketing Exposition & Conference unterwegs, um die neuesten Trends in Sachen digitales Marketing mitzunehmen. Das Leitmotiv der diesjährigen DMEXCO lautete

Take C.A.R.E

und steht für Curiosity, Action, Responsibility und Experience. Dies soll die Entwicklung in der Branche widerspiegeln, achtsamer mit den Nutzern umzugehen, nachhaltigere Strategien zu entwickeln und relevanter für die Community zu sein. Die Messe, die gleichzeitig auch einen Kongress veranstaltet, fand am 12. und 13. September in Köln statt. Auch 2018 stellten mehr als 100 Aussteller die neuen Trends im digitalen Marketing zur Schau, wie zum Beispiel Adobe, Google, Facebook, Amazon, Ying, Instagram, Seven-One Media, Mailbutler, Payback oder die Lufthansa. Zu den wichtigsten Themen in diesem Jahr kann man eindeutig Künstliche Intelligenz (KI) und ihren Einfluss auf die Branche nennen. Darüber hinaus ging es um erfolgreiches Brand Building im Zeitalter von GenZ, Social Good im Media- und Marketing-Kosmos, Blockchain Revolution und neue Virtual Reality (VR) und Augmented Reality (AR) Lösungen.

Doch nicht nur die schon längst erfolgreich etablierten Unternehmen bekamen auf der DMEXCO eine Möglichkeit, sich zu präsentieren. Im diesjährigen Start-up Village durften sich über 120 junge Gründer den Besuchern vorstellen. Außerdem wurden Start-up-Touren durchgeführt und es gab sogenannte Office Hours, zu denen sich Industrie und Start-ups vernetzen können. Weitere Highlights waren der Start-up-Wettbewerb „The Hatch“ und der Seven Ventures PitchDay (7VPD), der als Preisgeld mit einem Media- und Service-Paket, bestehend aus 3 Millionen Euro an TV-Werbegeldern, 200.000 Euro Online-Marketing-Budget und 30.000 Euro für das Erstellen eines eigenen TV-Spots, lockte.

Der Kongress fand neben der eigentlichen Messe statt und begeisterte mit mehr als 570 Speakern auf 18 Bühnen, wie zum Beispiel Nico Rosberg (Formel 1), Janina Kugel (Siemens), Moon Ribas (Cyborg), Jan Böhmermann (Satiriker), Shally Zellis (The Female Quotient) oder Timotheus Höttges (Deutsche Telekom).

Neben der bereits bekannten Agency Lounge, in der auch 2018 wieder Agenturen wie Polit und Plan.net ausstellten, gab es 2018 erstmals eine weitere Ausstellungs- und Präsentationsplattform speziell für Agenturen: die World of Agencies. Diese sollte eher die „Hidden Champions“ und kleine und mittelständische Unternehmen der Branche ansprechen. Auf der neu konzipierten Ausstellungsfläche wurde eine Bühne integriert, auf der sich mehr als 20 Agenturen mit Vorträgen und Cases präsentieren konnten.

Nach Einknicken der Besucherzahlen im letzten Jahr wurde Dominik Matyka im Januar 2018 zum neuen Chief Advisor gemacht. In nur knapp 250 Tagen gelang es ihm, die Messe neu zu erfinden und inhaltlich konsequenter auszurichten. Die Zukunft der DMEXCO stellt er sich wie folgt vor: Fortan soll die DMEXCO nicht nur eine zweitägige Veranstaltung in Köln sein, sondern eine ganzjährig bespielte Content-Plattform. Bislang hätte die DMEXCO zu wenig mit dem Markt und seinen Teilnehmern kommuniziert. „Ich will wegkommen von der klassischeren Messedenke, hin zu einer an 365 Tagen im Jahr relevanten Community“, sagt Matyka. Die Flasche Sekt will er erst 2021 aufmachen.

Zurück

Diese Webseite verwendet Cookies um alle Funktionen voll nutzbar zu machen. Für weitere Informationen schauen Sie in unsere Datenschutzerklärung.