Instagram auch in Deutschland ohne Likes

| Florian Moritz

Irgendwie unvorstellbar. Instagram ohne Likes. Es fühlt sich ein bisschen an wie Curry ohne Wurst, Kaffee ohne Koffein oder ein Winter ohne Schnee. Kann man machen, muss man aber nicht. Nach einer kleinen Testphase in Brasilien, Kanada, Australien, Italien, Irland und Neuseeland weitet sich die Maßnahme nun auch über Deutschland, für ausgewählte Nutzer, aus. Dabei zeigt Instagram zukünftig weder Videoaufrufe, noch die Anzahl an Likes für Dritte an. Für einen selbst bleiben die Zahlen jedoch weiterhin sichtbar. Die ersten Influencer bekommen bereits Schnappatmung. Zeigen die Gefällt mir-Angaben doch auch ein Stück weit, wie groß die jeweilige Reichweite ist. Ob man den Influencern damit die Geschäftsgrundlage entzieht wird sich zeigen, denn auch die Followerzahlen können im weitesten Sinne als Referenz dienen. Instagram suche hierbei bereits nach einer Lösung für Geschäftsaccounts und Influencer. Für alle anderen Nutzer wollen sie den Fokus wieder auf den Content legen, auf qualitativen Content. Die Nutzer sollen nicht mehr die Bilder hochladen, die besonders viele Likes bekommen könnten, sondern ehrliche und authentische Bilder.

 

"Wer etwas postet, möchte so viel positives Feedback wie möglich."

 

Wenn im Freundeskreis, insbesondere unter Jugendlichen die Anzahl der Likes auf dem Schulhof verglichen werden, steigt der soziale Druck. Bilder werden immer riskanter oder freizügiger - Die Likes als stiller Applaus eines unsichtbaren Publikums. Ein einfaches Instrument für eine Echtzeit-Erfolgsmessung, praktisch und für jeden sichtbar. In unserer Agentur ist die Meinung über Instagrams Vorhaben eindeutig - auch wenn man klar zwischen Standard-Nutzer und Business-Konten separieren muss. Denn für normale Nutzer der Plattform scheint es eine Verbesserung zu sein, die Gefällt mir-Angaben nicht mehr öffentlich zu zeigen. Der Druck permanent Likes generieren zu müssen entfällt und da man ohnehin "komplett dem Algorithmus von Instagram unterliegt", war die Jagd nach Likes oft ein Kampf gegen Windmühlen. Besonders für User, die sich und ihr Leben komplett über Instagram definieren, scheint eine Pause angebracht, heißt es aus unserer Grafikredaktion. In unserer internen Gesprächsrunde sah man aber auch klar die Nachteile für Instagram-Accounts von Influencern oder großen Marken. Schließlich fällt nun ein Faktor der Erfolgsmessung weg - auch wenn zeitgleich das neue Spotlight wohl auf die Followeranzahl gerichtet wird.

 

Umsetzung der Testphase noch unklar

 

Auch wenn es derzeit ein großes Thema in den Medien ist. Noch ist das Ausblenden der Likes eine Testphase und betrifft daher nur einen Bruchteil der Nutzer in Deutschland. Das Ausweiten der Testphase mit weiteren Ländern lässt darauf schließen, dass man es ernst meint. Instagram jedenfalls würde eine kleine Revolution in den sozialen Medien starten. Auch Facebook testet das Ausblenden der Likes bereits.

Zurück

Diese Webseite verwendet Cookies um alle Funktionen voll nutzbar zu machen. Für weitere Informationen schauen Sie in unsere Datenschutzerklärung.